Blog /Podcast   





Gib das, was dir wichtig ist, nicht auf, nur weil es nicht einfach ist.

(Albert Einstein)


      Täter oder Opfer - ist es so einfach?

Manchmal passieren beschissene Dinge in einer Beziehung.
Ich werde angelogen, ich werde betrogen, ich will mich trennen, ich fühl mich abgewertet und ungeliebt. Diese Liste lässt sich wohl noch eine Weile fortsetzen. Jeder hat andere Erfahrungen, Themen und Empfindlichkeiten.
Aber die meisten Menschen, die schon mal eine Beziehung oder Freundschaft erlebt haben, haben auch Verletzungen erlebt. Das lässt sich in Kontakt mit anderen kaum vermeiden.

Wie gehe ich mit Verletzungen um?
Das meine ich ganz unabhängig von der Art der Verletzung.
Wie bist also du mit einer vergangenen Verletzung umgegangen?
Wurde geredet, wolltest du überhaupt? Bist du direkt gegangen? Warst du der Moralapostel oder das Opfer? Hast du zurückgeschlagen, dich gerächt oder wolltest es dem anderen heimzahlen? Konntest du verzeihen, loslassen oder neigst zu nachtragendem Verhalten?



     Trennung und Feiertage

Weihnachten ist für viele Menschen ein wunderbarer Feiertag, für andere bedeutet er nur Stress oder Konsum und wieder andere meiden ihn aus familiären Gründen.

Auch Paare, die zusammen sind, können Feiertage als Stress empfinden: viel Besuch (ok, zumindest das wird dieses Jahr eher nicht der Fall sein), oder eben dieses Jahr zu wenig Besuch, die Vorbereitungen, Umgang mit Menschen, die man evtl. nur in  geringeren Dosen aushält u.s.w.

Insbesondere für getrennte Paare ist Weihnachten jedoch oftmals ein riesengroßes Thema, über das nur ungern gesprochen wird (in der Hoffnung, es löst sich schon irgendwie?), gerade wenn Uneinigkeit darüber herrscht wo die Kinder die Feiertage verbringen werden.




      IM Interview bei Familienanwalt Klaus Wille -
      über meine Arbeit

Klaus Wille hat einen Blog über familienrechtliche Fragen. Weil viele Klienten auch Gesprächsbedarf über das Rechtliche hinaus haben, haben wir uns über "meine Seite", die psychologische Beratung unterhalten. 

Im nächsten Bericht wird es ein Interview in die andere Richtung geben. Ich habe Klaus Wille ein paar Fragen zu seiner Arbeit gestellt und warum die Menschen, die zu mir kommen, sich vielleicht auch rechtliche Beratung suchen sollten, was wichtig ist für euch.

Ich freu mich, wenn du mal reinhörst.

Komplettes Interview z.B. bei itunes

https://podcasts.apple.com/de/podcast/du-bist-getrennt-und-wei%C3%9Ft-nicht-wo-dir-der-kopf-steht/id1503252230?i=1000497624528

oder bei Spotify:
https://open.spotify.com/show/21b3yiQGkWV3eW9jlAroIb 

https://www.anwalt-wille.de/




      IM Interview bei Dominik von Moltke -
      was mache ich eigentlich und warum?

Dominic hat einen Blog namens "Papa quatscht"  und hat mich interviewt. 

Wir sprechen darüber, wie meine Arbeit aussieht und warum ich tue was ich tue. Es geht darum, was für Menschen zu mir kommen, einzeln oder als Paar und was sie sich erhoffen bzw. ich ihnen geben kann.

Ich freu mich, wenn du mal reinhörst.



      Kommunikation - was ist das und warum ist das wichtig?

Kommunikation ist wichtig.
Hört man überall. Kommunikationstraining, gewaltfreie Kommunikation, miteinander reden, Verhandlungstrainings, …

Warum eigentlich?
Kommunizieren bedeutet miteinander in Verbindung zu treten.
Nicht nur 'mich ausdrücken zu können', sondern auch 'einander zu verstehen'. Dies ist häufig aus unterschiedlichsten Gründen gar nicht so einfach.
Dafür brauchts nicht immer Worte. Offen gesagt sind die reinen Worte der kleinste Anteil an einer Kommunikation zwischen zwei Menschen.